Döbelner Jugendblasorchester wird mit Kunstförderpreis geehrt

Im Rahmen der Veranstaltung „Kunst im Park“ überreichte Vorstand Frau Angelika Belletti dem Jugendblasorchester der Musikschule Döbeln einen Spendenscheck in Höhe von 3.000 EUR.

Würdige Preisverleihung der Nachwuchskünstler am Fuße des Schwedendenkmals

Der mit 3.000 EUR dotierte Kunstförderpreis 2017 geht in diesem Jahr nach Döbeln. Der hoch angesehene Preis ist verstärkt auf das lokale bzw. regionale Kunstschaffen fokussiert und honoriert seit seiner Einführung Künstler unterschiedlicher Bereiche, wie Instrumentalmusik, Komposition und Gesang. Am Samstag, den 25. August 2018 wurden anlässlich der feierlichen Veranstaltung im Freiberger Albertpark die talentierten Nachwuchskünstler des Döbelner Jugendblasorchesters ausgezeichnet. In der schönen Parkanlage lauschten zahlreiche Gäste den musizierenden Klängen der Preisträger und wurden durch die Jungmusiker bestens unterhalten.

In der Döbelner Musikschule genießt die Nachwuchsarbeit einen besonderen Stellenwert. Im Nachwuchsorchester stellen sich Schülerinnen und Schüler der ersten Ausbildungsjahre vornehmlich unter Beweis. Das Hauptaugenmerk der Ausbildung liegt neben dem Instrumentalunterricht dabei auch auf Satzproben und Orchester. In der Vergangenheit erreichten einige Musiker des Döbelner Jugendblasorchester bereits den Aufstieg ins Landesjugendblas- sowie -sinfonieorchester und ins Landesjugend-Jazz-Orchester, wo ausschließlich die besten Musikschüler Sachsens musizieren dürfen.

„Gemeinsam mit der Stadt Freiberg und der Stadtwerke Freiberg AG freuen wir uns in der Region Mittelsachsen mit dem hochdotierten Preis besonders Nachwuchskünstler in ihrer kreativen und künstlerischen Entwicklung zu fördern.“, erläutert Vorstand Frau Angelika Belletti.