Engagierte Jugendarbeit mit unternehmerischen Nutzen

Engagierte Jugendarbeit mit unternehmerischen Nutzen – Organisiert wird dies vom Jugendtechnikhaus Freiberg, welches seit fünf Jahren auch durch die VR-Bank Mittelsachsen eG in seinem Engagement in der frühen Fachkräftegewinnung für technische Berufe gefördert wird. Am 09.12.2016 war das Jugendtechnikhaus an der Freiberger Dammstraße Station von Sachsens Kultusministerin Brunhild Kurth.

Der Besuch der Ministerin war für Nils Tiebel Anlass, der Ministerin und den Sponsoren sein wichtigstes Anliegen vorzubringen; dass das Konzept Jugendtechnikhaus zu einem Modellprojekt für Sachsen werden könnte. "Es ist die Lösung für außerschulische MINT-Pädagogik", sagte Tiebel nachdrücklich. Unser Vorstand, Angelika Belletti, zeigte sich begeistert von der Entwicklung der Einrichtung. "Wir unterstützen das Jugendtechnikhaus bereits seit 5 Jahren. Wir sind nach wie vor beeindruckt von der Arbeit von Familie Tiebel und möchten deshalb dieses besondere Engagement in die Jugend dauerhaft unterstützen."